Werdens-Begleitung

Das Berufsbild

 

 

Es gibt eine zunehmende Zahl von Menschen, die mit ihrer Lebenssituation nicht (mehr) zufrieden sind, die den Sinn in ihrem Leben nicht sehen und die sagen "So wie bisher kann es nicht weiter gehen." Diese Menschen möchten keine Defizite, Störungen oder Symptome beseitigen, möchten auch nicht als "krank" diagnostiziert werden, sondern der Sehnsucht des Lebens mehr Gehör, Stimme sowie die Chance der Verwirklichung schenken.

 

Entgegen allem gesellschaftlichen Druck sollte es nicht vorrangig sein, eine Persönlichkeit zu entwickeln, die den Normen der Gesellschaft gehorcht (z.B. als "funktionierende Arbeitskraft"), sondern in unserem Leben sollte es vielmehr darum gehen, das Einzigartige unseres Wesens - eine besondere Intelligenz, die in uns vorhanden ist - freizulegen, zum Leben zu erwecken und zu leben.

 

Aktuell werden Interessenten im Rahmen dieses Projektes in Hamburg für jeweils 3 Monate in ihrem Werden begleitet. Sollten auch Sie Interesse an einer Werdens-Begleitung haben, so können Sie sich gern bei Sabine Poetsch melden. Die hierbei gemachten Erfahrungen und erlangten Erkenntnisse fließen in die Entwicklung der neuen Disziplin "Werdens-Begleitung" der Kooperative Werden.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Mensch, werde wesentlich! - Kooperative Werden